RHEIN! Zeitschrift für Worte, Bilder, Klang


Zu dieser Zeitschrift


„RHEIN!“ – wer mag, kann das phonetisch verstehen als eine Aufforderung, nicht teilnahmslos draußen vor der Tür zu bleiben, sondern sich hineinzuwagen ins Abenteuerreich der Künste. Aber zunächst einmal ist es eine Standortbestimmung. Wir wollen eine eigenwillige Kunst, die sich das Höchste abverlangt. Der große Fluss ist ein Sinn-Bild für das Bewegte, Bewegende, Auf- und Abschwellende, Ungreifbare des Schöpferischen, aber er bezeichnet auch eine Grenze. Ein besinnungs- und gesinnungsloser Kunstmarkt-Globalismus, der affirmativ nur noch das wiederholt, was per Selbstzensur den momentanen Trends und Abkassieroffensiven nachmodelliert wird, ist so wenig unsere Sache wie es die Laubsäge-Übungen aus dem Reich hobbykünstelnder Epigonen sind. Wir wollen eine freie, unabhängige, mutige Kunst mit reichlich Rückgrat und ohne falsche Rücksichten – autonom gegenüber den Zumutungen und Einflüsterungen der hohen wie der lokalen Politik, autonom aber auch gegenüber selbst verordneten Zwängen und Zwangsgedanken. Wir wollen eine Kunst, die gerade aufgrund ihrer Besonderheit und Einzigartigkeit ihren Beitrag leistet zu einer vielfältigen und bunten Weltkunst. Daher auch werden sich in dieser Zeitschrift etliche Autoren finden, die aus dem Rheinland stammen, und auch einige Themen „von vor der Haustür“, aber eben nicht nur diese. Der Gedanke des KUNSTGEFLECHTs, also der Verbindung und Vernetzung der Künste und der Künstler mit verschiedenen Professionen, Weltbildern und formalen Vorlieben, ist uns wichtig, aber auch dies ist kein Dogma, dem ständig entsprochen werden muss. Eigenes und Besonderes ist uns willkommen: Lyrik, kurze Essays zur Musik und Literaturgeschichte, erzählende Prosa, Bildende Kunst, Photographie ...


Impressum


  • RHEIN! - Zeitschrift für Worte, Bilder, Klang
  • Herausgegeben vom Kunstverein KUNSTGEFLECHT, 53813 Neunkirchen-Seelscheid, Postfach 2129, www.kunstgeflecht.de ©2011, Kunstverein KUNSTGEFLECHT
  • Redaktion: Ralf Georg Czapla, Kurt Roessler, Rolf Stolz.
  • Presserechtlich verantwortlich: Rolf Stolz, Neunkirchen-Seelscheid

Redaktionsschluß für die nächsten Ausgaben:

Nr. 11 (Sonderheft zum Thema „KÖLN“): 30. September 2015
Nr. 12 (reguläre Ausgabe): 15. März 2016